Dienstag, 1. März 2011

 

Nach Irak und Afghanistan soll nun Libyen folgen

.
Skyline_NachrichtenEs klingt schon ein bisschen makaber diese These, aber es scheint wirklich so, dass die Akteure aus dem Irak & Afghanistan Krieg nichts, aber auch gar nichts gelernt haben. Das die Energie Ressourcen auf unseren Planeten immer knapper werden, ist ja kein Geheimnis, aber muss es denn immer gleich mit der Brechstange sein. Die Obama Administration bekleckert sich wahrlich nicht mit Ruhm bei der Aussage von Susan Rice und anderen Repräsentanten der US Regierung, dass die USA mit ihren NATO Partnern zur Zeit die Möglichkeit prüfen: "Welche militärische-Operation im Libyen Konflikt schnellstens den Erfolg bringen könnte." Allein schon der Gedanke an dieses Szenario muss jeden einigermaßen intelligenten Menschen das Messer in der Hose aufgehen lassen. Es stellt sich hier auch die Frage: "Warum hat man solche Gedankenspiele nicht im Ägypten Konflikt in Betracht gezogen ?" Ganz einfach ! Ägypten hat kein Öl und zu viele Einwohner. Wieder erwartend zieht die US Administration alle verfügbaren Marine Einheiten um Libyen zusammen, denn man hofft, dass Libyen eine leichte „Beute“ ist, anders wie der Irak oder Afghanistan. Denn die US-Streitkräfte brauchen dringend Erfolgsmeldungen.

Fazit

Man kann nur an alle Verantwortlichen appellieren – keine militärische Intervention ohne Mandat des UN-Sicherheitsrates – ein Militärschlag ohne Legitimation wäre unzulässig und würde das Ansehen der westlichen Welt besonders das der USA gravierend beschädigen. Und man bedenke, dass diese Entscheidung ein Friedensnobelpreisträger aussprechen bzw. anweisen müsste.


Die in dem Beitrag geäußerte Einschätzung gibt die Meinung der Skyline Nachrichten Redaktion wieder.


Ein Artikel von.. Skyline_Nachrichten..Bookmark............
.

Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]



Links zu diesem Post:

Link erstellen



<< Startseite