Sonntag, 30. August 2009

 

Eritrea als Spielball der westlichen Welt

.
skyline_NachrichtenIn der Geschichte um Eritrea hat sich die westliche Welt, weiß Gott nicht mit Ruhm bekleckert. Italien sicherte sich die Kolonie zum Beginn des 19. Jahrhunderts, musste sich aber im April 1941 während des 2. Weltkrieges den Truppen des Vereinten Königreiches geschlagen geben. Somit ging die Herrschaft ( immerhin 11 Jahre ) an Großbritannien über. Zwischenzeitlich versuchte die UNO einen Kompromiss zwischen Eritrea und Äthiopien auszuloten, was durch Resolutionen fixiert wurde, aber nie in der Realität umgesetzt werden konnte, da Äthiopien immer wieder diese „Provinz“ als Bestandteil Ihres Territorium ansah, was sich im 30 jährigen Bürgerkrieg zwischen Äthiopien und Eritrea widerspiegelte. In dieser Zeit wurden über 1 Millionen Menschen aus der Krisenregion vertrieben. Der Westen verdiente am 30 jährigen Krieg richtig mit, denn die USA und Israel lieferten Waffen an die Herrschenden in Äthiopien , aber die äthiopische Befreiungsbewegungen, Tigrayan People's Liberation Front (TPLF) und die EPLF schlossen sich zusammen und konnten somit den Militärherrscher Mengistu aus Eritrea vertreiben. Danach fanden Friedensverhandlungen unter der Leitung der UNO in London statt, was nach einer kurzen Übergangszeit am 24 Mai 1993 zur Unabhängigkeit Eritrea führte.

Von 1993 bis heute kam es immer wieder zu militärischen Auseinandersetzungen zwischen Äthiopien und Eritrea. Trotz der Stationierung von Blauhelmen im Grenzgebiet blieb die Lage immer angespannt, da die UNO und dessen Verbündete allem voran die USA eigene Interessen verfolgten. Im Jahr 2006 unterstützt die US Regierung mit Geld und CIA Beratern sogenannte Warlords in der somalischen Hauptstadt Mogadischu, die mit dessen Hilfe eine Terrorherrschaft aufbauen. Heute im Jahr 2009 nun, hat die internationale Aufmerksamkeit an Eritrea keineswegs nachgelassen, denn erst kürzlich sagte Hillary Clinton – Es sei höchste Zeit, dass Eritrea die Hilfe für die somalischen Islamisten einstellt. Die Außenministerin weiter: »Wir machen sehr deutlich, dass ihre Handlungen inakzeptabel sind. Wir werden zu Aktionen greifen, wenn sie damit nicht aufhören.« Die Sprache der USA hat sich gegenüber 2006 nicht geändert und mit keinem Wort wird erwähnt, dass gerade die USA es waren, die 2006 die Islamisten finanzierten, aber heute diese andere Interessen vertreten. Es ist schon sehr auffällig, wie von den Machthabern der USA in den letzten 20 Jahren Außenpolitik betrieben wurde, denn viele Parallelen finden wir im Verhältnis zum Irak oder Afghanistan wieder. Der eritreische Informationsminister Ali Abdu sagte zu den Vorwürfen der USA folgendes - Es seien die USA, die die Gewalt am Horn von Afrika durch Militärhilfe schaffen, und nicht sein Land – Viele Politiker in Eritrea sind sehr besorgt und überrascht, dass die neue Regierung von Barack Obama offenbar aus den Fehlern der Vorgänger nichts gelernt habe. Die USA wiederum behaupten, dass man an eine diplomatische Annäherung an Eritrea bemüht sei, aber diese mit Sanktionen droht, sollte die Regierung von Eritrea sich nicht den US-Forderungen fügen. Diplomatie sollte aber mit Drohungen nicht legitimiert werden.

Die in dem Beitrag geäußerte Einschätzung gibt die Meinung der Skyline Nachrichten Redaktion wieder.

Ein Artikel von.. ..Bookmark..Skyline_Nachrichten.....................
.

Donnerstag, 27. August 2009

 

Aus Fehlern lernen heißt – Bonuszahlungen höher als Gewinn

.
Skyline_NachrichtenJa, Sie lesen richtig. Im Jahr 2008, haben US-Banken Bonuszahlungen an Top-Managern vorgenommen, die weit höher lagen als der tatsächliche Gewinn der Geldinstitute. Eigentlich unfassbar, aber im Land der unbegrenzten Möglichkeiten herrschen nun mal andere Gesetzmäßigkeiten wie anderswo. Der Investmenthandel floriert mehr denn je bei den US Großbanken wie JP-Morgan - Bank of Amerika - Goldman Sachs oder Citi-Group. Das perverse daran ist nur, dass diese Institute meist diejenigen waren, die nur durch Staatsbürgschaften am Leben erhalten worden sind. Da erscheinen die gr0ßen Worte und Ankündigungen des Präsidenten Obama, nach der lückenlosen Aufklärung und der Neuregulierung des weltweiten Finanzsystem als reine Ironie. Erinnern wir uns, was die G 8 Staaten alles versprochen haben, und bis heute nichts, aber auch rein gar nichts umgesetzt worden ist. Oder die Finanzminister der EU, was wollten sie alles verändern. Allen voran die USA, die nachweislich für diese Misere verantwortlich ist. In der Beziehung, hat sich gegenüber der Bush Regierung nichts geändert. Diejenigen, die nun erwartet haben, dass das US-Repräsentantenhaus einen knallharten Gesetzesentwurf zur Begrenzung von Manager Bonuszahlungen verabschiedet, und eine transparente staatliche Aufsichtsbehörde schafft, um das bestehende Finanzsystem neu zu gestalten und zu überwachen, wird wieder einmal enttäuscht. Was dort verabschiedet worden ist, kann als Wackelpudding bezeichnet werden. Mit Formulierungen wie, Aktionäre können abstimmen über dessen Höhe, aber das Votum sei nicht bindend, sondern nur als Empfehlung zu betrachten, oder der Passus, die Aufsichtsbehörde hat das Recht, Bonuszahlungen zu kürzen, aber nur, wenn diese es für schädlich halten oder zu unangemessenen Risiken verleiten könnten ( wie nun definiert man schädlich, wo fängt schädlich an und wo hört schädlich auf ) kann und wird keine Neuregulierung stattfinden. Viele vergleichen das mit dem Casino , aber sogar dort bestehen eindeutige Spielregeln, nur beim Finanzsystem erkennt man leider keine grundlegenden Spielregeln. wohl aus gutem Grund.

Ein Artikel von...Skyline_Nachrichten
.

Samstag, 22. August 2009

 

Ost -West Dialog–ab wann bin ich ein vollwertiger Bundesbürger ?

.
Nach 20 Jahre Mauerfall, haben wir ehemalige DDR Bürger die Frage gestellt: Fühlen Sie sich jetzt nach 20 Jahre Einheit als vollwertiger Bundesbürger ?

Die Antworten drifteten weit auseinander, wobei Konsens bei fast allen Befragten darin bestand, dass es die richtige Entscheidung war und niemand sich die alte DDR zurück wünsche. Natürlich hinterlässt so ein geschichtliches Ereignis immer Gewinner und Verlieren in Ost und West. Eine andere Studie besagt (im Auftrag des Sozialverbandes–Volkssolidarität-), dass jeder 4. Ostdeutsche sich nicht als richtiger Bundesbürger fühle. Bei den Arbeitslosen ist die Zahl sogar noch viel höher. Das spiegelt sich auch bei der Frage nach der Demokratie wieder. Nur 11 % der Befragten sind mit der jetzigen Demokratie zufrieden. Und nur 0,4 % glauben den Politikern und deren Versprechungen, aber 59 % bezeichnen Politiker als Schauspieler und Lügner. Aber es ist viel in den letzten Jahren getan worden, wobei die Medien, Politiker und Gewerkschaften nicht immer sensibel genug mit diesen Thema umgehen, da oft der Eindruck entsteht, dass diese Vorurteile in den Köpfen des öfteren für macht- politische Spielereien missbraucht werden, um Ost und West gegeneinander auf zu hetzen. Die nächste Generation geht damit viel unkomplizierter um. Wir haben nun einen sogenannten Wessi gesucht, der nach der Wende 1989 von West nach Ost ging, um zu erfahren, wie er nun die Deutsche Einheit sieht aus einer anderen Sichtweise, der das Glück hatte in der alten Bundesrepublik aufzuwachsen, und welche Probleme heute zu bewältigen sind. Viele Bundesbürger wissen nicht, dass der Kandidat zum Ministerpräsidenten in Thüringen, Bodo Ramelow einst aus den alten Bundesländern kam.



Zusammengestellt von..
.

Donnerstag, 20. August 2009

 

Traumurlaub Dubai

[Trigami-Anzeige]
.
Die Arabischen Emirate sind bekannt für Ölreichtum immensen Wohlstand und ungebremsten Wachstum. Seit Jahren investiert das Land im Tourismussektor gewaltige Summen, um zukunftsorientiert Wettbewerbsfähig zu bleiben, denn der Reichtum durch die Ölreserven wird langfristig als Haupteinnahmequelle versiegen. Noch vor wenigen Jahren waren viele Dubai Reisen im Strandhotel für viele Familien nicht finanzierbar. Durch die Auswirkungen der internationalen Finanzkrise, bekommt der Normal verdienende nun die Möglichkeit, durch Sommerpromotion, auch günstigen Luxusurlaub der Superlative in den Ressorts Atlantis The Palm oder Atlantis Dubai zu verbringen.


Dubai setzt nach wie vor auf Familien,- und Sporturlauber, denn nur wenige Metropolen können von sich behaupten, dass es wieder aufwärts geht. Der Generaldirektor des „Dubai Departement of Tourism and Commerce Marketing“ (DTCM), Khalid A. bin Sulayem, sagte erst kürzlich, Dubai habe eine solide Position trotzt der globalen Ressession, da im ersten Quartal 2009 die Anzahl der Hotelgäste um 5 % bereits gestiegen sei. Das neue Tennis-Stadion, das kurz vor der Fertigstellung befindliche Kricket-Stadium und das Hockey-Stadion mit mehr als 5000 Plätzen runden das neue Angebot Dubais ab.

Auch der Deutsche Reiseveranstalter, Emirates World Travel Cologne ( EWTC ) der sich u.a. auf dem arabischen Raum fokusiert hat, profitiert von der derzeitigen Marktsituation. So können Kunden Pauschalreisen oder flexibel kombinierte Reisen angeboten werden. Sowohl Flug oder nur Hotelbuchungen sind möglich. Unsere Empfehlung, rechtzeitige Buchung von Sonderreisen und dessen Angebote, wie zum Beispiel 3 Übernachtungen inklusive Frühstück im Crowne Plaza, danach 4 Übernachtungen inklusive Frühstück im Atlantis - The Palm incl. kostenfreier Eintritt in den Wasser-Vergnügungspark , freier Flughafentransfer , incl. Linienflug mit Emirates Airlines Germany-Dubai und einer Insolvenzabsicherung. Der Preis ist ein Hammer, pro Person bei 7 Übernachtungen ab 1.195,- Euro, jetzt buchen, denn die Promoplätze sind begrenzt. Bei jedem Besuchs Dubai sollte man eins auf keinem Fall versäumen, der Besuch des Goldmarktes. Und als kleinen Tip am Rande, nehmen Sie an der Lotterie im Flughafengelände teil und genießen Sie die einmalige Atmosphäre im Gebäude. Übrigens, alle Rolex Uhren im Flughafengebäude sind echte Exemplare aus reinem Gold.



Zusammengestellt von...Skyline_Nachrichten
.

 

HRE Untersuchungsausschuss – niemand verantwortlich – Akte geschlossen

.
Skyline_NachrichtenDeutschland verkommt immer mehr zum Vertuschungsstaat. Niemand in der Regierung hat ernsthaftes Interesse an der wirklichen Aufklärung der Machenschaften hinter den verschlossenen Türen der Akteure von Politikern, Aufsichtsräten, oder Managern. Der Finanzstaatssekretär Jörg Asmussen sagt - alle Maßnahmen wurden unter den Beteiligten abgestimmt, es war der einzige richtige Weg aus der Krise. Finanzminister Steinbrück sagt - wir haben alles richtig gemacht.

Wer glaubte, der Untersuchungsausschusss würde etwas mehr Licht oder Details über die Lehmanpleite ans Tageslicht befördern, der liegt schon lange im Winterschlaf. Denn, wem untersteht die SoFFin Behörde – Herrn Steinbrück. Wer trägt letztendlich die Gesamtverantwortung - die Bundeskanzlerin. Außer große Ankündigungen und Lippenbekenntnisse von Seiten der Regierungsbank ist bis heute nichts gekommen. Solche gravierenden Prozesse, wo es um das Gemeinwohl geht, ( schließlich werden hier Milliarden von Steuergelder eingesetzt ) sollte prinzipiell ein ordentliches Gericht entscheiden, denn dann müssten alle Verantwortlichen, tatsächlich Rede und Antwort stehen, wobei jeder Buchalter im Betrieb ja auch dem Manager Rechenschaft ablegen muss, was mit den Finanzen passiert ist.

Ein Artikel von...Skyline_Nachrichten
.

Montag, 17. August 2009

 

Wirtschaftskrise inszeniert - Teil II.

.
NachrichtenEs gab genug kritische Hinweise und Aussagen von renommierten Wissenschaftlern und Politikern Anfang der 90 iger Jahre, die darauf eindringlich hingewiesen haben, dass die künstlich inszenierte Immobilien,- und Finanzblase eines Tages platzen wird, und dann das Geschrei groß ist, nach dem Motto – die anderen sind immer daran Schuld – Zu einer objektiven Analyse gehören immer zwei Seiten der Medaille, die Vorderseite, die es taktisch sehr gut inszeniert und die Rückseite, die es zulässt, dass die Vorderseite es überhaupt inszenieren kann. Gesellschaftliche Prozesse werden nicht durch Zufälle bestimmt. Das Bildungsniveau insgesamt, ist in der westlichen Welt stark rückläufig aus gutem Grund.

Den großen Parteien geht es schon lange nicht mehr darum, dass Wohlergehen der Bevölkerung als Primat des Mandats anzusehen, nein, vordergründig steht einzig und allein der Machterhalt. Und bemerkenswert dabei ist, dass die Kreativität der Akteure bei der Umsetzung dieses Aspektes unendlich erscheint, nur bei realer Kommunalpolitik diese Kreativität in Ahnungslosigkeit wechselt.

Zur Veranschaulichung nur ein Beispiel, wie wir Menschen schon manipuliert und blind sind:

Zur Zeit leben ca. 6,8 Milliarden Menschen auf unseren Planeten, davon haben über 1 Milliarde Menschen kein Zugang zu reinem Trinkwasser bzw. gar kein Zugang zum Wasser. Das heißt in Zahlen, täglich sterben weltweit ca. 4.500 Menschen nur weil sie kein Zugang zum Wasser haben. Täglich sterben weltweit ca. 1.500 Menschen, da sie kein Zugang zum Essen haben. Dazu kommen noch AIDS Tote und durch Seuchen und Epidemien verursachte Tote. Also schätzungsweise 6.500 Tote Menschen jeden Tag. Allein in Asien müssen über 20 Millionen Menschen mit einem Tagessatz in Höhe von 1,- USD pro Tag auskommen.

Und wie positioniert sich die westliche Welt – welche Probleme stehen hier im Fokus ?


In den letzten Tagen finden wir vermehrt in Printmedien, die Aussagen von Experten und Wirtschatsforscher, dass die zweite Bankenkrise kurz bevor stehe, und man vorsorglich davor warne, aber diese geringer ausfallen werde als die Erste. Allein die Begründung: " Da die Belastung von Insolvenzen und Kreditausfällen der Grund dafür sein werde", ist absolut falsch interpretiert, und zeigt ganz deutlich, wie die Medien den Massen, schon wieder eine Gehirnwäsche unterziehen. Im Gegenteil, es liegt einzig und allein daran, dass seit Beginn der Krise sich nichts geändert hat, und weiter so gemacht wird als hätte es die Krise nie gegeben. Das ist die Wahrheit und ehrliche Begründung. Nach der Bundestagswahl wird erst der Kahlschlag so richtig beginnen, aber eine gewisse Mitschuld muss sich jeder auf die Jacke schreiben lassen.

Sollten wir Menschen nicht die richtigen Schlussfolgerungen aus den Ereignissen und den Gegebenheiten rechtzeitig ziehen, werden zukünftige Generationen einen hohen Preis dafür bezahlen. Durch Arroganz und Profit sucht einzelner sind Moral und Anstand heute Fremdwörter geworden. Sei zu wünschen, dass diese Tugenden eines Tages eine Wiedergeburt erleben

Ein Artikel von...Skyline_Nachrichten
.

 

Wirtschaftskrise inszeniert - Teil I.

.
skyline_NachrichtenBei genauer Betrachtung des Zeitfensters der letzten 24 Monate, entsteht der Verdacht, dass die Finanz,- und Wirtschaftskrise professionell und gewollt inszeniert wurde, um nochmal so richtig Kasse zu machen. Positiver Nebeneffekt des ganzen Szenarios, man kann ein plausibles Argument präsentieren, um den Abbau von tausenden Arbeitsplätzen ohne großen Widerstand gegen die Bevölkerung durchzusetzen. Durch die Fokussierung dieser Krise in allen Bereichen der gesellschaftlichen Prozesse, haben wir naive und manipulierte Menschen, den Blick auf die wesentlichen zukunftsorientierten Probleme unseres Planten vergessen bzw. wurden total ins Abseits gerückt. Aber diese Krise ist hausgemacht, da unser Egoismus und die Gier nach noch mehr Reichtum und Besitzansprüche, uns Menschen seit Jahrhunderten zu eigen ist. Nur von Zeit zu Zeit übertreiben wir es maßlos, auf Teufel komm raus, ohne über die Konsequenzen die daraus entstehen können nachzudenken. Die Kluft zwischen arm und reich hat sich in den letzten Jahren weltweit überdimensional verschoben, und somit ist das Gleichgewicht komplett aus den Fugen geraten. Die Aussage, Krisen kann man nicht vorhersagen, ist absolut falsch. Sehr Medienpräsenz antworten heute sogenannte Top-Manager und Experten, die immer dann auf die Bildfläche erscheinen, wenn die Ereignisse sich als Realität etabliert haben und diese Besserwisser sich heute hinstellen, als hätten sie schon immer alles gewusst.

Ein Artikel von...skyline_Nachrichten
.

Donnerstag, 13. August 2009

 

Business Server – effizienter in die Zukunft

.
[Trigami-Anzeige]

Viele von uns haben Vorurteile gegenüber allen Neuerungen im IT Bereich. Aber gerade dieser IT Dienstleistungssektor hat in den letzten 10 Jahren gewaltige Neuentwicklungen auf dem Markt gebracht, wodurch viele Unternehmen heute profitieren. Dabei geht es in erster Linie nicht nur um Zeiteinsparung oder Kostensenkung, sondern vor allem um Gewährleistung der Sicherheit und Verschlüsselung der zu bewältigenden Datenströme. Kleine sowie große Unternehmen sind darauf angewiesen, dass im Rechnungswesen, dem elektronischen Datenverkehr oder Archivierung, Manipulationen ausgeschlossen sind. Es geht dabei um sichere Formen der Datenübermittlung, wie Signatur von E-Mails, Ver- und Entschlüsselung von Dokumenten, elektronischen Unterschriften, die im Datenverkehr auch mit öffentlichen Institutionen notwendig geworden sind, da rechtliche Verordnungen eine digitale Unterschrift ( digitale Signatur ) aus Sicherheitsaspekten erfordern.

Natürlich ist allein ein eigener Server nicht der Garant dafür, dass ich vor Hackern oder Angriffen der Behörden ( siehe unseren Artikel zum Thema Terrorbekämpfung hebelt Datenschutz aus - vom 30 Juli 2009 ) komplett geschützt bin, aber eine sinnvolle Kombination aus Erweiterungen von Soft,- und Hardware ermöglicht es, sich auch auf diesem Gebiet ausreichend zu schützen. Einige behaupten nun, dass ein gutes Antivierenprogramm und die Firewall, unerlaubten Zugriff auf mein Netzwerk ausreichend schützen. Denjenigen sei gesagt, dass dies ein großer Irrtum ist.

Die Firma XiTrust Secure Technologies GmbH aus Austria, hat sich darauf spezialisiert, Geschäftsprozesse effizienter, sicherer und konkurrenzfähiger zu machen. Seit der Gründung im Jahr 2002, arbeitet das Unternehmen gezielt an der Weiterentwicklung von IT-Systemen für Unternehmen, ohne in die bestehende Infrastruktur des jeweiligen Unternehmens einzugreifen. Konkurrenzfähig heißt für das Unternehmen XiTrust immer up-to-date sein. Dies wird erreicht durch sehr enge Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Graz, der Fachhochschule der Wirtschaft und dem IT Security Forschungszentrum Austria. Im In- und Ausland wird die Vorreiterrolle der Firma XiTrust im Hinblick auf die Optimierung von Kommunikationsprozessen gewürdigt und bestätigt. Allein die Refferenzen sprechen für sich.

Wir haben einige wichtige technische Eckdaten zusammengestellt:


Zusammenfassung:

XiTrust Server sind ideal für kleine und große Unternehmen im Einsatz als E-Mail Gateway, als elektronische Rechnungslegung oder als Archivierung mit Signatur. Geschäftsprozesse werden effizienter, sicherer und konkurrenzfähiger.Der XiTrust Server passt sich komfortabel an die konfigurierbaren Abläufe der Geschäftsprozesse des jeweiligen Kunden an. Individuelle Abläufe werden per Workflow Manager konfiguriert.



Montag, 10. August 2009

 

Der besondere Wahlkampf in Thüringen

.
Skyline_NachrichtenDer Bundeswahlkampf tritt in die heiße Phase und die großen Parteien übertreffen sich jeden Tag gegenseitig mit selbst inszenierten Schlagzeilen. Das vor einer Bundestagswahl jeder den Mund voll nimmt, ist ja nichts neues, man fragt sich nur alle 4 Jahre wieder, warum haben den die Politiker nicht in der letzten Legislaturperiode all diese schöne Ideen und Versprechungen schon umgesetzt. Im Bundesland Thüringen nun, ist ein besonders schmutziger Landeswahlkampf im Gange. Was sehr auffällig ist, dass die großen Medien diese vor Ort Entwicklungen der Kontrahenten CDU und Die LINKE, wenig bis hin kein Interesse schenken. Warum ? Der Wahlausgang der Landtagswahlen in Thüringen ist in zweierlei Hinsicht von bundespoltischer Bedeutung, zum Einem für die Sitzverteilung im Bundesrat und zum anderen die wahrscheinlich bevorstehende Ablösung der alleinigen CDU Regierung unter Ministerpräsident Althaus.

Die CDU versucht mit allen Mitteln, die Partei Die LINKE in der Öffentlichkeit zu denunzieren, da sie augeSkyline_Nachrichtennscheinlich große Angst hat bei den Landtagswahlen die absolute Mehrheit zu verlieren. Der thüringische Junge Union (JU) wurde am Mittwoch, den 10 August 2009 vom Landgericht Berlin eine einstweiliger Verfügung zugestellt, mit der Maßgabe, der sofortigen Einstellung der falschen Beschuldigungen gegenüber des Spitzenkandidaten Bodo Ramelow. Auch bemerkenswert in der Verfügung ist die Höhe der Strafe. Bei Nichteinhaltung wird ein Ordnungsgeld in Höhe von 250.000 Euro oder eine Freiheitsstrafe von 6 Monaten angedroht. Daraufhin wurde gleich ein Plakat aus dem Verkehr gezogen, das eine Bratwurst als echten und Ramelow als falschen Thüringer bezeichnete. Durch diese Vorkommnisse und den erst kürzlich geäußerten Aussagen zu den Ereignissen des Skiunfalls und dem Tod der verunglückten Frau, geriet Ministerpräsident Althaus nicht nur von Seiten der LINKEN unter Beschuss, nein nun schreit auch die SPD lauthals auf. Denn alle Parteien waren sich einig gewesen, dieses Thema aus dem Wahlkampf komplett herauszuhalten. An diesen Handlungen erkennt man, wie nervös die Landespartei der CDU in Wirklichkeit ist.

Im Gegenzug nun, will die LINKE ein sogenanntes Schwarzbuch der CDU-Herrschaft in Thüringen veröffentlichen und im Wahlkampf an den Infoständen an die Wähler verteilen. Es scheint so, dass die Details im Schwarzbuch offenbar gut dokumentiert und recherchiert worden sind, anders als die Anti-Ramelow-Kampagne der JU. Am 30. August entscheiden die Wählerinnen und Wähler in Thüringen, ob Herr Althaus Ministerpräsident bleibt, oder eine komplett neue Konstellation entsteht.

Ein Artikel von...Skyline_Nachrichten
.

Freitag, 7. August 2009

 

Barack Obama und die Hoffnung auf eine bessere Welt

.
Skyline_NachrichtenDie Euphorie um Obama ist lang nicht mehr so groß, als zu Beginn seiner Amtszeit. Viele Menschen in den USA sowie in der ganzen Welt hatten große Hoffnungen in die neue Politik gesetzt. Eine neue friedliche Weltordnung wollte er schaffen mit dem Fokus auf Dialog und weniger Kriege. Was nun ist aus seinen Versprechungen geworden, die Welt friedlicher zu machen. Wir erinnern an die Wahlversprechen u.a.


Die Umfragen in den USA zeigen deutlich, dass die Zustimmung in der Bevölkerung zur Politik Obamas von Monat zu Monat abnimmt. Dies basiert auf mehreren Einflüssen. Die Menschen haben nicht vergessen, welche Hoffnungen und Erwartungen er ihnen im Wahlkampf gemacht hat. Nach wie vor leben tausende Amerikaner in sogenannten Zeltstädten vor den Toren großer Metropolen. Und bis heute hat sich an der Lage dieser Amerikaner nichts geändert. Sie fühlen sich im Stich gelassen und behaupten mit Recht, dass die neue Administration wieder nur für die reiche Schicht im Lande Politik macht. Es wurden Milliardenschwere Konjunkturprogramme aufgelegt, die in der Geschichte der USA einmalig sind. Die Druckpressen wurden auf Hochtouren gefahren, um den Markt mit US Dollars zu überschütten. Nur wer hat von den Milliarden profitiert ? Die Konzerne und Banken sowie Lobbyisten waren und sind bis heute die Nutznießer dieser gigantischen Umschichtung des Kapitals, dass im Umlauf gebracht worden ist.

Nehmen wir nur 3 Schwerpunkte aus dem Programm der US Regierung unter der Lupe:

  1. Guantánamo
  2. Irak / Afghanistan
  3. Finanzsystem

1. Guantánamo

Um die Schließung des Spezialgefängnis in Cuba der Öffentlichkeit als Erfolg darzustellen, ist den MachthabSkyline_Nachrichtenern ein genialer Schachzug eingefallen. Verlegung aller Gefangener auf dem Territorium der USA, besser gesagt Nutzung bestehender Gebäude. Als mögliche Standorte werden das Militärgefängnis in Fort Leavenworth im US-Bundesstaat Kansas sowie das Hochsicherheitsgefängnis in Standish im Bundesstaat Michigan gehandelt. Dadurch rückt die wirkliche Schließung in weiter Ferne. Es wird auch kein öffentliches Gerichtsverfahren geben. Es wird keine Einsetzung eines Sonderermittlers zu den Foltervorwürfen gegen CIA-Agenten geben. Es wird auch kein US-Bundesgericht urteilen, da in Guantánamo Willkürhaft, Misshandlung und Folter üblich waren, und somit man mit Freisprüchen rechnen muss. Das heißt im Klartext, ein neues Guantánamo USA wird nahezu identische Bedingungen aufweisen wie das Original. Fazit - Die Schließung von Guantánamo bleibt eine leere Versprechung, da das Problem lediglich nur unter anderem Namen in ein anderes Land, ohne weltöffentliche Kontrolle und Rechtsprechung fortgeführt wird.

2. Irak/Afghanistan

Im Irak ist mittlerweile der Großteil der US Truppen abgezogen bzw. nach Afghanistan verlegt worden. Strategisch ist die Rechnung aufgegangen. Die jetzige Regierung billigte der US Administration die Lieferung des Erdoils zur Schadensregulierung bzw. Abgeltung. Andererseits haben die Bombenanschläge wieder zugenommen. Meistens handelt es sich um Autobomben. Der Grund dieser Zunahme ist hausgemacht. Die Regierung hat es versäumt, den Stammesfürsten eine gleichberechtigte Partnerschaft bei Polizei und Sicherheitskräften anzubieten. Solange die Stammesmilizen nicht unter Kontrolle der Regierung vereint operieren, wird sich die Lage nicht entspannen. Im Gegenteil, es führt dazu, dass die Stammesmilizen sich zu den Gruppen der Al-Quaida oder der islamischen Jihad hingezogen fühlen, da sie dort die entsprechende Anerkennung bzw. Unterstützung bekommen. Ganz anders sieht es in Afghanistan aus. Obama spricht von einer entschlossenen Aufstockung der Truppen in Afghanistan. In Zahlen sieht das so aus. Im Jahr 2010 soll der Senat über 65 Milliarden US Dollar für die Terrorbekämpfung in Afghanistan bereitstellen. Eine Studie aus den USA besagt, dass jeder US Bürger statistisch täglich 760 US Dollar seit Beginn des Krieges in Afghanistan quasi bezahlt hat. Aber alle Befürworter und Beteiligte in diesem Krieg haben aus der Geschichte nichts gelernt. Seit über 100 Jahren hat kein Kriegsherr jemals den Krieg in diesem Land gewonnen, im Gegenteil. Es wird in Afghanistan keine Gewinner geben, nur Verlierer, wobei die Bevölkerung die Hauptlast des Krieges tragen wird.

3. Finanzsystem

Was ist bis heute auf dem US Finanzpaket tatsächlich passiert. Die Antwort fällt nüchtern aus. Nicht viel ! Es werden weiter ungeniert Bonuszahlungen in Millionenhöhe gezahlt, Manager werden nur zum Teil zur Verantwortung gezogen. Einige Schauprozesse werden der Öffentlichkeit präsentiert um zu zeigen, wir tun ja was. Aber die Banken handeln nach wie vor mit dem selben Papieren wie vor der Krise. Der NYSE Index springt von einem Hoch zum nächsten, als wäre nichts gewesen. Niemand weiß genau was hinter den verschlossenen Türen der Globalplayer tatsächlich abläuft, und diese Geldinstitute tun auch alles dafür, dass es so bleibt. Des Weiteren wird zur Disposition gestellt, ob die angedachte Besteuerung von Großverdienern rückgängig gemacht wird, und stattdessen die bewährte Arbeitgeberbeteiligung an den Krankenkassen herhalten muss. Auch wird hinter verschlossenen Türen diskutiert, ob nicht doch die Subventionen im Gesundheitssystem für die Nichtversicherten weniger großzügig ausfallen sollte, da zum einem die Umfragen rückläufig sind und zum anderen die Lobbyisten massiven Widerstand angekündigt haben. Auch hier kapituliert die Politik gegenüber dem Kapital und Präsident Obama kommt immer mehr in Erklärungsnot.

Zusammenfassung:

Um den Machterhalt zu gewährleisten, muss Präsident Obama die US Bevölkerung hinter sich vereinen. Nur bei Zustimmung seiner Politik und dessen Maßnahmen ist dessen Machterhalt gesichert. Dreh und Angelpunkt ist der US Binnenmarkt, hier zeigt sich das Stimmungsbarometer der gesamten US Wirtschaft. Die Regierung wird alles unternehmen, um sich vor ausländischen Produkten zu schützen, und somit den US Binnenmarkt und dessen mittelständische Betriebe stützen. Die Welt wird für diese Machterhaltung einen hohen Preis bezahlen, denn Amerika hat in der bisherigen Geschichte in Krisenzeiten nie Rücksicht auf andere genommen.

Ein Artikel von...Skyline_Nachrichten
.

Donnerstag, 6. August 2009

 

Phänomen Komasaufen

.
Skyline_NachrichtenProtest trinken, oder nur Cool sein, oder doch nur Langeweile, so einfach ist das Phänomen Komasaufen nicht zu erklären. Die Altersgrenze bei Jugendlichen sinkt von Jahr zu Jahr. In den letzten Jahren ist die Zahl der Alkoholvergiftungen bei Kindern und Jugendlichen dramatisch angestiegen. Experten und gesetzliche Krankenkassen behaupten sogar, dass seit 2002 die Zahl der eingelieferten Jugendlichen im Krankenhaus über hundert Prozent angestiegen sei. Bemerkenswert dabei, dass die Mädchen die Vorreiterstellung gegenüber den männlichen Jugendlichen übernommen haben. Fast 20 Prozent der Betroffenden wird innerhalb von 12 Monaten wiederholt eingeliefert, und es ist keine Kehrtwende dieser Entwicklung in Sicht.

mögliche Ursachen


Wie nun kann dieser Entwicklung Einhalt geboten werden ? Die heutige Gesellschaftsform wird diese Entwicklung nicht aufhalten können. Statistiken oder Studien zeigen nur die Ohnmacht der Politik auf , da hier nur Zahlen verwaltet werden, denn die wirklichen Ursachen sind kaum zu überwinden. Es ist ein gesellschafts--politisches Problem. Der leistungsorientierte Druck im Beruf kennt nur ein Ziel - Erfolg. Viele sind nur damit beschäftigt, irgendwie monatlich über die Runden zu kommen, dabei bleibt kaum noch Zeit um sich für die Probleme der Kinder zu kümmern. Oft sind die Eltern arbeitslos und vermitteln den Jugendlichen obendrein eine Perspektive der Hoffnungslosigkeit. Dabei wird das Gefühl, ein Verlierer zu sein, im Entwicklungsprozess des Charakters des Jugendlichen geprägt. Viele kommen mit dem Leistungsdruck in der Gesellschaft nicht klar, angefangen von der Schule, Suche nach einer Ausbildungsstelle und später sich behaupten im Beruf. Der Konkurrenzdruck ist in der heutigen globalen Zeit immens und viele fühlen sich überfordert. Aber allein am sozialen Status kann man dieses Phänomen nicht festmachen, da wir jeden Tag in den Boulevardzeitungen auch andere Fälle der sogenannten Prominenten oder der Reichen und Schönen lesen können.

Was nun tun ?

Auch die Bundesregierung spricht von einem wachsenden Problem, dem man nicht tatenlos zusehen dürfe. Das Projekt HALT, dass seit 2003 ins Leben gerufen wurde, zeigt nach Meinung der Drogenbeauftragte der Bundesregierung, erste Erfolge. In diesem Projekt werden in über 11 Städten betreffende Kinder und Jugendliche beraten und Präventivmaßnahmen organisiert. Aber leider konnte die Bundesregierung keine konSkyline_Nachrichtenkrete Daten bzw. Zahlen zum Ergebnis liefern, um die Nachhaltigkeit überprüfen zu können. Ob nun das neue Rauchergesetz an der Miesere was ändern kann, sei zu bezweifeln, denn die Anhebung der Tabaksteuer von 16 auf 18 Prozent wird wie so oft im Staatshaushalt versickern.
Der Schlüssel zur Problemlösung liegt im Bildungssektor. In den letzten 20 Jahren ist das größte Exportgut der BRD , nämlich das Wissen, Know how, Ingenieurstechnologie, Wissenschaft, total vernachlässigt worden. Das Bildungsniveau heute lässt zu wünschen übrig. Statt für Casino Royale Banken, Milliarden im Schnellverfahren zur Verfügung zu stellen, sollte dieses Geld in Bildung Wissenschaft und Innovation investiert werden. Das sind Maßnahmen, die nachhaltig Erfolg bringen, und den Jugendlichen eine Perspektive bieten.

Ein Artikel von...Skyline_Nachrichten und auf...BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor
.

Mittwoch, 5. August 2009

 

Nachtrag Parteien zur Bundestagswahl – HSP

.
Skyline_NachrichtenDie Partei HSP ( Horst Schlemmer Partei ) beeindruckt mit einfachen und kurzen Wahlprogramm nach dem Motto - Hasenpower für Deutschland. Der stellvertretender Chefredakteur vom Grevenbroicher Tagesblatt will Bundeskanzler werden.




Zusammenfassung der wichtigsten Aussagen bzw. Programmpunkte im Überblick:

Werbespot Kanzlerkandidat Horst Schlemmer



Hasenpower für Deutschland ab 20 August im Kino, viel Spaß
.

Montag, 3. August 2009

 

Terrorgefahr zur Bundestagswahl

.
Skyline_NachrichtenBeim Thema Sicherheit liegen die Positionen zwischen Pro,- und Contra weit auseinander.
Wie sinnvoll ist die totale Überwachung ? Dient sie wirklich der nationalen Sicherheit eines Landes, oder ist dies nur ein vorgeschobener Grund um die Interessen der Regierenden durchzusetzen ?

Es ist unumstritten, dass seit Beginn der Bush Ära, dass Wort Terrorismus weltweit für alle möglichen Aktionen herhalten musste. Die Geschichte hat gezeigt, dass vieles was uns seit Jahren vorgegaukelt wurde, leider nur auf Lügen basierte. Natürlich erwartet jeder Bürger vom Staat, dass er alle notwendigen Maßnahmen ergreift, um die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten. Die Befürworter sagen: Wenn dann wirklich etwas passiert, dann ist das Geschrei groß. Also wie kann man es den Menschen gerecht machen ?

Wie sieht die heutige Situation aus ?

Viele vergleichen das heutige totale Überwachungssystem mit dem damaligen DDR-Überwachungsstaat. Nur muss man dazu auch anmerken, dass z.B. auf dem Alexanderplatz in Berlin heute 600 % mehr Überwachungskameras installiert sind als zu DDR Zeiten. Und sicherlich ist es nicht gerade förderlich, dass die deutschen Medien ständig Panik-mache inszenieren um wichtige Entscheidungen im Bundestag zu beeinflussen. Hier einige ausgewählte Schlagzeilen der letzten Monate:


Solche Schlagzeilen tragen nicht dazu bei in der Bevölkerung vertrauen aufzubauen. Das Volk hat das Gefühl, dass hier nur taktisch strategische Zeile verfolgt werden, um noch mehr Überwachung durchzuboxen. Der Datenschutz warnt schon lange, den Bogen nicht zu überspannen. Die Anschläge vom 11. September, in London, in Madrid oder kürzlich auf Mallorca zeigen deutlich, dass dieses Thema nicht zu unterschätzen ist, aber immer auch historisch im jeweiligen Land zu analysieren ist. Der Verfassungsschutz und der BND sollte sich dessen Verantwortung gegenüber der Bevölkerung bewusst sein und ihre Arbeit mehr transparenter gegenüber der parlamentarischen Kontrolle im Bundestag gestalten. Wir erinnern nur an den BND Untersuchungsausschuss zum Irakkrieg oder der Einführung der Anti-Terror-Datei . Dabei sind auch solche Aussagen wie damals von Herrn Beckstein nicht sicherheitsfördernt , als er sagte: Die abstrakte Gefährdungslage ist sehr, sehr groß, auch wenn uns keine akuten Anschlagspläne bekannt sind, aber militante Islamisten uneingeschränkt Deutschland als Plattform benutzen. Die Dienste sollten sich mit solchen Aussagen in der Öffentlichkeit eher zurückhalten und sich auf die Arbeit konzentrieren wofür sie geschaffen worden sind. Es ist auch sehr primitiv zu sagen, die Moslem, oder die Farbigen oder die Islamisten sind die Bösen. Wir als Deutsche rühmen uns immer damit, ein Multi – Kulti Einwanderungsland zu sein. Da sind solche pauschalen Frasen nur als Volksverdummung einzustufen, mehr nicht.

Ein Artikel von...Skyline_Nachrichten
.