Mittwoch, 27. April 2011

 

Arabische Republik Syrien, ein Land im Umbruch

.
Skyline_NachrichtenFür die meisten ist Syrien der Inbegriff des Ursprungs des Alphabets der Neuzeit. Das heutige Königreich wird von vielen auch als das Heilige Land bezeichnet, was in der historischen bedingten Beziehung zu Palästina begründet liegt. Seit der Besetzung der Golanhöhen im Jahre 1967 von Israel, besteht zwischen beiden Staaten eine sogenannte Waffenruhe, was Syrien bis heute dazu bewogen hat, den Staat Israel nicht anzuerkennen.
Im Verhältnis zu den Nachbarstaaten, leben in Syrien wenig Menschen. Mit zur Zeit 20 Millionen Einwohner und verhältnismäßig wenig Bodenschätzen ist Syrien ökonomisch wie wirtschaftlich nicht im Fokus der westlichen Allianz. Aber archäologisch gesehen, besitzt Syrien eine Vielzahl von historischen Schätzen des Orient. Die Stadt Palmyra ist ein Juwel des Vorderen Orients. Die grandiosen Ruinen der antiken Karawanenstadt begeistern jedes Jahr Hunderttausende Touristen aus der ganzen Welt. Der Vorderasien Staat Syrien ist Teil der Maschrek Union, aber nicht zu verwechseln mit der Maghreb Union.

Der Maschrek ( aufgehende Sonne ) Union gehören folgende Staaten an – Syrien, Ägypten, Palästina, Israel, Jordanien, Libanon, sowie der Irak.

Der Maghreb ( untergehende Sonne ) Union gehören folgende Staaten an - Tunesien, Algerien , Marokko, Libyen sowie Mauretanien, wobei Libyen im Jahr 1989 den Versuch unternahm, die Länder Sudan, Tschad, Mali sowie Niger als Mitglied dieser Union zu gewinnen. Dieses wiederum empfand die westliche Allianz als nicht förderlich und erhöhte den Druck auf diese Staaten, ihre Entscheidungen nochmals zu überdenken. Das Ergebnis dieser „Entscheidungen“ ist uns allen bekannt. Als Land mit den größten Erdölreserven im arabischen Raum gilt Libyen. Zwar besitzt Syrien auch Erdölvorkommen, aber diese werden in ca. 15 Jahren aufgebraucht sein, was die Attraktivität Syrien's für die westliche Welt auf unteren Niveau verharren lässt. Dies wird besonders sichtbar bei der Herumdokterei von Positionen der Vereinten Nationen, denn seit Wochen wird krampfhaft versucht ein glaubwürdiges Statement der Weltöffentlichkeit zu präsentieren. Die politische Situation ist gleichwertig wenn nicht sogar dramatischer wie seiner Zeit in Libyen. Denn die Hilferufe der Oppositionellen aus Syrien gleichen denen aus Bengasi .

Kurzer Rückblick:

Der Staatschef Baschar el Assad ist seit 40 Jahren an der Macht. Genau wie sein Vater , (verteidigte seine Macht damals mit brutaler und blutiger Unterdrückung der eigenen Bevölkerung, wodurch damals über 30.000 Menschen Opfer dieser Politik wurden ) betreibt der jetzige Herrscher Assad seine autoritäre Herrschaft gegenüber dem Volk. Bei der letzten Wahl in Syrien erhielt Assad 97,6 Prozent der abgegeben Stimmen. Die Macht der Familien Assad beruht im wesentlichen auf zwei Grundsäulen – Erstens der Einfluss des landesweit verstreuten Familienclans, der alle wichtigen Ressourcen kontrolliert, und Zweitens die volle Unterstützung des Geheimdienstapparates. Grundlage für die lange Machterhaltung ist das 1963 verabschiedete Ausnahmezustandsgesetz. Als gelungenen Schachzug muss man die neuste Entscheidung des Präsidenten werten, wo er dieses Gesetzt von 1963 mit sofortiger Wirkung aufheben ließ. Die Opposition witterte Oberwasser und verstärkte die Demonstrationen, aber die Ernüchterung folgte schon kurze Zeit später. Denn am 19. April 2011 verabschiedete die Regierung das neue Antiterrorgesetz, dass gleichwertig dem alten Ausnahmezustandsgesetz zu werten ist. Hier werden Meinungs-,- und Pressefreiheit gänzlich aufgehoben. Sowie in anderen arabischen Staaten, besteht in Syrien keine echte Opposition. Die oppositionellen Skyline_NachrichtenDemonstranten fordern mehr Freiheit, das Ende der Unterdrückung und neuerdings auch das Ende des Regimes Assad. Die Ereignisse in Syrien haben dazu geführt, dass viele Botschaften ihre Mitarbeiter aus Sicherheitsgründen evakuieren mussten. Die Notwendigkeit dieser Maßnahmen wird deutlich in der Tatsache, dass alle ausländischen Reporter des Landes verwiesen wurden und die Grenzen zu den Nachbarstaaten geschlossen sind. Die westliche Allianz verlangt jetzt mehr Arrangement von der arabischen Liga, um schnellstmöglich eine humanitäre Lösung für die Syrische Bevölkerung zu finden. Hierzu passend eine Aussage des deutschen Außenministers Westerwelle zur Lage in Syrien:

"Wer denkt, die Revolutionen in unserer Nachbarschaft seien bereits abgeschlossen, der irrt",

Fazit

Die Zurückhaltung beim Weltsicherheitsrat, das brutale Vorgehen der syrischen Regierung zu verurteilen, oder die ( abgesprochene ) Uneinigkeit der Europäischen Union jetzt Sanktionen zu verabschieden, zeigen eines ganz deutlich: „Es gibt nichts zum aufteilen an Ressourcen in Syrien.“ Also wird es in nächster Zukunft, wie immer in der Geschichte, nur Lippenbekenntnisse geben. Eine objektive Berichterstattung ist faktisch nicht gegeben.

Die in dem Beitrag geäußerte Einschätzung gibt die Meinung der Skyline Nachrichten Redaktion wieder.


Ein Artikel von.. Skyline_Nachrichten..Bookmark.......................
.

Sonntag, 24. April 2011

 

Phänomen Grün - Volksvertreter mit Glaubwürdigkeit ?

.
Skyline_NachrichtenAnders wie viele Parteienforscher oder Analytiker sind wir nicht der Meinung, dass die Veränderungen in der deutschen Parteienlandschaft vorhersehbar waren. Im Schatten der Ereignisse von Fokushima wird jetzt argumentiert und manipuliert, und so versucht das Wählerverhalten und den Rutsch nach Grün zu erklären. Aber so einfach ist die Herangehensweise nicht. Wir wollen auch keine Zahlenspiele, wer Stimmen verloren oder dazu gewinnen konnte, sondern die gesellschaftlichen Ursachen für den Höhenflug der Grünen näher beleuchten.

Die Atomdebatte ist zwar momentan das politische Hauptthema in allen gesellschaftlichen Bereichen, aber diese wird nicht ewig in den Köpfen der Bürger bleiben. Jetzt müssen die Grünen im politischen Alttag beweisen, ob die Wahlversprechen in der Realpolitik umgesetzt werden, denn anscheinend haben viele Bürger die vorher nicht den Grünen zugewandt waren, gerade dieser Partei ein großen Vertrauensvorschuss gewährt, den es jetzt gilt einzulösen.

Betrachtet man die Wählerschaft insgesamt, fällt auf, dass der Deutsche Staatsbürger den Rest im politischen Gepäck der Grünen anscheinend gänzlich ausgeblendet hat. Ein Land zukunftsorientiert zu führen und zu lenken, dazu gehört nicht nur eine kluge effiziente Energiepolitik. Was hat die Partei der Grünen in den letzten 10 Jahren für den Bundesbürger real erreicht ? Vergessen wir nicht die Einführung der Ökosteuer; die Einführung von Hartz IV, Zustimmung zu allen Interventionen in Kriegsgebieten usw. Auch sollte man seine Augen nicht verschließen vor der Tatsache, dass sich um die Partei der Grünen eine neue Ökobranche Lobby etabliert hat, wo zum Einem die Windkraft-Lobbyisten und zum anderen die Solarwirtschaft Lobbyisten sich heute gegenseitig bekämpfen, um das dickste Stück Kuchen aus dem Subventionstopf der Bundesregierung langfristig zu ergattern. Und wir reden hier von Milliarden von Euro's. Aber tragen die Windräder und dessen Windparks wirklich dazu bei, dass CO2 Ziel der Bundesregierung zu erfüllen bzw. zu senken ? In den letzten Jahren wurden nachweislich alle Genehmigungsverfahren und Baugenehmigungen meistens in nicht öffentlichen Sitzungen verabschiedet. Dieses wird sich in Zukunft nicht mehr so leicht durchsetzen lassen, da die Bürger bzw. Wähler jetzt im Entscheidungsprozess mit einbezogen werden müssen. Die Grünen werden in Zukunft genauso wie alle anderen Parteien realisieren, dass Opposition nicht gleichzusetzen ist, mit Regierungsverantwortung, da man sich den politischen Zwängen und Regularien unterordnen muss, ob man will oder nicht.

Sind die Grünen eine Partei von Volksvertretern mit Profil und Glaubwürdigkeit ?

Die Partei ist im Zentrum des kapitalistischen System der Macht angekommen. Die einstigen Mitglieder des Spektrums der Pazifisten und Freiheitsverfechter haben schon längst die Plattform der Grünen verlassen. Das Meinungsbild der Wähler bzw. Bundesbürger wird davon abhängen, wie sich die Partei in Regierungsverantwortung verhält. Sollten die Bürger wieder erwartend die Zeche für die Atomwende zahlen müssen, kann sich das Blatt schnell wenden. Bestechend ist heute die klare Position zu Kriegseinsätzen: Anbei eine Empfehlung zum Thema "Grüne Kriegshetze".

Grundeinstellung von Herrn Jürgen Trittin

"Noch nie habe ich die deutsche Nationalhymne mitgesungen und ich werde es als Minister auch nicht tun".

Für was stehen die Grünen eigentlich oder was wollen die Grünen verändern ?

Zum nachlesen: Bundestagswahl 2009 der Grünen.

Fazit

Nüchtern betrachtet sind alle Umfragewerte natürlich nur als Momentaufnahme zu bewerten. Die Deutschen waren schon immer Herdentiere und zum anderen suchen die Menschen Geborgenheit. Das dies nur eine Illusion ist, nehmen die wenigsten zur Kenntnis. Letztendlich zählen für den Bürger nur die Taten. Die Grünen haben ihre einstigen Friedens,- und Außenpolitischen Prinzipien schon seit Jahren über Bord geworfen, und auch das Wählerschema hat sich seit damals gravierend verändert. Die Grünen sind heute eine pragmatische Partei. Die Anfänge der einstigen Anti-Parteien Partei gehören definitiv der Vergangenheit an. Aber um im Club der Großen mitspielen zu dürfen, müssen sich die Damen und Herren der Grünen erst noch beweisen.

Die in dem Beitrag geäußerte Einschätzung gibt die Meinung der Skyline Nachrichten Redaktion wieder.

Ein Artikel von.. Skyline_Nachrichten..Bookmark.......................
.

Montag, 18. April 2011

 

Apokalypse – Panik-mache oder Realität

.
Skyline_NachrichtenWas haben Hedgefonds und der Weltuntergang gemeinsam ? Im Grunde genommen nicht viel, aber glaubt man den heutigen Wissenschaftlern, so wird unsere Erde in ca. 4. Milliarden Jahren nicht mehr existieren. Die heutigen Hedgefonds-Manager zeigen aber eindrucksvoll Gemeinsamkeiten bezüglich der Zeitachse zum Weltuntergang auf. Denn nur in einem Jahr (2010) verdienten einzelne Manager ca. 4. Milliarden Dollar, soviel wie noch nie in der Banken-Geschichte, und das trotz der Finanzkrise. Hier wird ersichtlich, dass der Mensch das eigentliche Übel auf diesem Planeten darstellt. Aber zurück zum Thema Prophezeiungen im Bezug zur Apokalypse. Viele Verschwörungstheoretiker, Esoteriker, Wissenschaftler und Christliche Theologen beschäftigen sich seit Jahrhunderten mit dieser Thematik.

Die Bibel spricht vom „Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte vergehen nicht, sie bleiben gültig für immer und ewig.“ Oder eine andere Passage von Hesekiel, wo es um die Mer-Ka-Ba geht - „Rädern in den Rädern welche vom Himmel herabstiegen“. Im Buch Johannes-Offenbarung wird von „Apokalyptischen Reiter und vom Engel mit Posaunen“ berichtet. Auch wird in diesem Buch von der „Zahl des Antichristen" berichtet – 666 – Nicht nur Christopher Columbus glaubte an diese Zahlenkombination, denn auch er sagte den Weltuntergang vorher - für das Jahr 1666. Sogar Martin Luther prophezeite, dass bis zum Jahr 1600 der Weltuntergang sich ereignen würde. Aber auch die Katholische Kirche missbrauche den Begriff Weltuntergang bereits im 14. Jahrhundert, als die Pest über 30 Prozent der Bevölkerung in Europa zum Opfer fiel, indem Sie behauptete, dass dies eine letzte Warnung Gottes sei, zum bevorstehenden Weltuntergang um die Menschen zu einem anständigeren Leben zu bekehren.

Heutige Verschwörungstheoretiker benutzen u.a. den 20 Dollar Schein, wo durch bestimmtes falten der Anschlag auf das World Trade Center ersichtlich wird. Oder das Jahr 2000 – wo Antichristen zum Millennium behaupteten, wenn man das Jahr 2000 durch drei teilt, so erhält man den Wert 666,666, oder wenn man das Datum der Anschläge auf die Twin Towers in New York mit dem Datum des Erdbebens in Fokushima addiert, so erhält man das Enddatum des 11.09.01 + 10.03.11 = 21.12.12 Maya Kalenders. Nun, sind das alles Zufälle oder verbirgt sich hinter diesen Behauptungen doch die Wahrheit ? Sicher ist, dass sich die Menschheit seit Jahrtausenden mit dieser Thematik beschäftigt, aber bis heute, real keine handfesten Beweise für Jedermann zugänglich sind. Ob nun der Maya Kalender oder die 12 Centurien von Nostradamus – alle fokussieren die Jahre 2012 bis 2014. Interessanter Weise beschäftigt sich auch die NASA mit dieser Thematik, speziell mit einer möglichen Kollision eines Planeten X. Dieser Planet wird von vielen Mythen seit der Maya Zeit begleitet und je nach Religion unterschiedlich betitelt. Der am meisten publizierte Name ist Nibiru.

Es ist natürlich für Spirituelle Menschen sehr leicht, in ihrer Spiritualität Dinge zu sehen, die in keinster Weise von uns Normallos verstanden werden bzw. überprüfbar sind. Unumstritten ist, dass sich unsere Umwelt verändert – die Einzigen, die auf solche Veränderungen sensible reagieren ist die Tierwelt, die uns auf eine erschreckende Art und Weise auf das Ausmaß der Zerstörung wachrütteln möchte, - nur wir Menschen wollen dieses nicht zur Kenntnis nehmen. Es ist ein Irtum, dass die Natur uns braucht, wir aber brauchen die Natur zum atmen und zum Leben. Fassen wir die Fakten aus heutiger wissenschaftlicher Sicht kurz zusammen, die unter einer subjektiven Betrachtungsweise reale Hinweise für die vorhergesagte Apokalypse belegen:


Dieser Sonnenwind, in Form von geladenen Teilchen mit hoher Energie, dringt in die Atmosphäre ein und verursacht u.a. Skyline_Nachrichten_Nibiruverstärkte Polarlichter und verstärkte magnetische Störungen auf der Erde, was eine Erklärung für das Vogelsterben sein könnte, da ohne Orientierung diese Tiere quasi blind sind. Sollten diese Überlieferungen stimmen, so müssten wir den Planeten Nibiru ab 2012 am Himmelsfirmament deutlich erkennen können, was aber auch zur Folge hätte, dass die Naturkatastrophen überproportional ansteigen würden und die Prophezeiungen sich erfüllen.

Fazit

Nüchtern betrachtet ist die Herangehensweise ganz einfach. Sollten die Überlieferungen bzw. Prophezeiungen tatsächlich eintreten, so werden wir Alle, ob wir es wollen oder nicht, dieses Inferno hautnah miterleben müssen. Das Zeitfenster für dieses Jahrhundertereignis ist sehr klein. Aber sollte bis zum Jahr 2015 nichts gravierendes passieren, was einem Weltuntergang sehr nahe kommt, dann müssen sich die Verschwörungstheoretiker und Esoteriker eine neue Geschichte ausdenken, wie sie den ungläubigen Menschen weiterhin das Geld aus der Tasche ziehen können.

Die in dem Beitrag geäußerte Einschätzung gibt die Meinung der Skyline Nachrichten Redaktion wieder.

Ein Artikel von.. Skyline_Nachrichten..Bookmark.......................
.

Mittwoch, 13. April 2011

 

Neue EU-Steuer – Mogelpackung À la carte

.
EU-Steuer_Skyline_NachrichtenMitarbeiter der Europäischen Kommission scheinen bei der Lösung und Erschließung neuer Finanzressourcen in Ihrer Kreativität unerschöpflich zu sein. Jetzt hat der polnische EU Kommissar Lewandowski eine neue Diskussion angeschoben, wie man mehr Transparenz im Bereich Finanztransfer schaffen könnte. Er befürwortet die Einführung einer sogenannte EU Steuer für jeden europäischen Bürger, also sprich - Steuerzahler, um die globalen Herausforderungen der Zukunft erfolgreich gestalten zu können. Im Beitrag „Das Märchen Tischchen deck dich – Beamte in Brüssel“ hatten wir das Thema des Selbstbedienungsladen der Bürokraten kurz beschrieben. Unsere heutige Analyse beschäftigt sich mit der politischen Sprache in Brüssel. Im folgenden Beitrag versuchen wir die Sprache der Eurokraten in Brüssel ins normale Deutsch zu übersetzen. Der Europäische Rechnungshof ist u.a. dafür verantwortlich, Ungereimtheiten oder anders ausgedrückt, Betrugsfälle innerhalb der Europäischen Union aufzudecken. Dem Gremium gehören 28 Mitglieder verteilt auf 5 Kammern an. Der Deutsche Harald Noak trägt die Verantwortung für die Kammer „Struktur-politische Maßnahmen, Verkehr und Energie". Im neusten Bericht des Rechnungshofes haben wir einige wichtige Schlüsselwörter etwas näher unter die Lupe genommen, um zu verdeutlichen, mit welcher intelligenten Sprache diese Politiker uns Bürger für dumm verkaufen. Zuerst müssen wir definieren, was ist eine Mogelpackung, und was versteht man unter dem Begriff – Betrug ?

Eine Mogelpackung verkörpert eine „Verpackung“, die über dessen wahre Beschaffenheit des Inhalts hinwegtäuscht. Und genau das ist es, was Politik und Medien täglich uns vorgaukeln.

Was versteht die EU unter dem Begriff Betrug ?

Die Eurokraten werden niemals dem Begriff Betrug verwenden. Im EU-Jahresabschlussbericht heißt es u.a., wir bescheinigen eine sinkende Fehlerquote bei den Zahlungen. Fehlerquote ist der Sprachgebrauch für Betrug. Im Grunde genommen ist die ganze europäische Union eine Art Geld Waschmaschine, denn der aufgeblasene Beamtenstaat Brüssel ist kaum noch überschaubar, geschweige kontrollierbar. Die Pensionsansprüche der EU Abgeordneten verschlingen heute schon ein Großteil der Gelder, und die Expansion dieser Institution kennt keine Grenzen. Da verwundert es nicht, dass jetzt Wege gesucht werden, um das schöne Leben in Brüssel weiter zu finanzieren.

Wie läuft es denn in Brüssel wirklich ab ?

Es ist eine reine Lobbyisten Plattform entstanden, wo einer den anderen hilft. Es werden Scheinfirmen gegründet, um Fördergelder zu erhalten, die dann zweckentfremdet verwendet werden und über Umwege in ganz andere Projekte fließen bzw. in private Taschen landen. Nun spricht der Rechnungsprüfungsbericht neuerdings von Wiedereinziehung von bereits ausgezahlten Geldern, in nicht existierenden Projekten. Auf gut deutsch heißt das Rückzahlung oder anders ausgedrückt, Rückzahlung erschwindelter Gelder, also Betrug. Aber niemand dieser sogenannten „Wiedereinziehungsgelder“ wird strafrechtlich verfolgt, denn man möchte nicht das saubere Image der Europäischen Union beschmutzen. Nur von was reden wir denn hier ? Der Bericht sagt aus, dass im Jahr 2009 über 3 Milliarden Euro zurück gefordert wurden, also falsch erschlichen worden sind. Weiter heißt es im Bericht, dass die Mitgliedstaaten dazu angehalten sind, die Berichterstattung über die eingezogenen Gelder zu verbessern, also mehr Transparenz erfolgen soll. Erstaunlich ist auch die Argumentation, wie es den Abgeordneten verkauft wird. Da heißt es: „Der Umfang der Mittel, die wieder zurückgefordert wurden, weil bei Projekten Fehler festgestellt wurden.“ Weiter heißt es:“ Dieses ist auf die Entschlossenheit der Kommission zurück zuführen.“ Das Wort Fehler bedeutet hier Betrug.. Aber auch hierfür hat die Europäische Kommission eine Antwort. Eine eigene Diagnose zum Thema Fehlerquote ( PDF ). Leider hat die EU Behörde diesen Link gelöscht

Welche Argumente nun haben die Befürworter dieser neuen EU Steuer ?
Das Hauptproblem in Deutschland aber auch in ganz Europa ist die Tatsache, dass eine ungelöste Schulden- und Vertrauenskrise beim Thema Gemeinschaftswährung EURO existiert und das Staaten wie die USA, durch immense Schulden und negativer Wirtschaftsentwicklung, den internationalen Finanzmarkt gravierend negativ beeinflussen können.


Fazit

Der Staat macht ein Fehler nach den anderen, und das alles ohne Konsequenzen, denn der Steuerzahler steht für alles ein. Die Bankenkrise, zahlt der Steuerzahler. Der Atomausstieg vom Atomausstieg, zahlt der Steuerzahler. Die Pensionen aller Beamten, zahlt der Steuerzahler. Der Krieg in Afghanistan, zahlt der Steuerzahler. Diese Liste könnte man beliebig weiter führen. Nur ein kleiner Unterschied besteht zwischen dem Steuerzahler und den Beamten, der Steuerzahler spürt sofort die Konsequenzen, macht er nur einen Fehler. Und bei der neuen EU Steuer wird der Bürger zweimal zur Kasse gebeten. Zum einem die Zahlungen Deutschland in den EU Topf, finanziert aus Steuergelder und zum Zweiten, die neue Kopfsteuer, als EU Steuer getarnt.

Die in dem Beitrag geäußerte Einschätzung gibt die Meinung der Skyline Nachrichten Redaktion wieder.

Ein Artikel von.. Skyline_Nachrichten..Bookmark..Skyline_Nachrichten.............
.

Sonntag, 10. April 2011

 

Der grüne Tsunami und die FDP

.
Skyline_NachrichtenIm wahrsten Sinne des Wortes, haben viele FDP Mitglieder, besonders an der Basis, den Absturz der eigenen Partei als Tsunami empfunden. Viele haben bis heute den radikalen Absturz nicht verarbeitet geschweige realisiert. Man tröstet sich mit der Weisheit – nach jedem Absturz folgt ein Aufstieg - Was viele Bürger sehr verwundert ist die Tatsache, dass dieses „Ereignis“ sofort wie ein Schwamm von sämtlichen Medien, angefangen von den Zeitungen bis hin zu allen Talkshows, künstlich hoch sterilisiert wurde, dass es einem Angst und Bange werden kann, denn dieses Phänomen nimmt seit Jahren an Intensität und Brutalität dramatisch zu. In unserer Gesellschaft gibt es keine Moral mehr, alte deutsche Tugenden werden durch Machtgier unter den Aspekt des Erfolgsdrucks aus den Köpfen der Menschen verbannt.

Wo soll das enden ?


Politik hat so oder so ein Verfallsdatum, denn alle Parteien, die in der Regierung sind oder waren, haben vor der Wahl Versprechungen an die Wähler gemacht, um diese kurz darauf wieder zu brechen, denn nach der Wahl ist vor der Wahl. Oder es mit dem Worten von Otto von Bismarck zu sagen: "Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd." Die FDP ist nicht nur an den unrealistischen Versprechungen an die Wähler gescheitert, auch der Drang zur Macht Westerwelles hat dazu maßgeblich beigetragen. Führungsfiguren in der FDP gab es doch vor der Bundestagswahl 2009 fast überhaupt nicht. Der jetzige Wirtschaftsminister Brüderle war zur damaligen Zeit nur eine Notlösung, denn Westerwelle wollte Vizekanzler werden, obwohl er damals schon geahnt haben muss, dass dieser Schachzug in die Hose gehen kann. Und Brüderle sagte absolute Gefolgschaft Westerwelle zu, da er wusste, dass es seine letzte Chance in seiner Karriere sein wird. Viele sagten damals vor der Bundestagswahl, es wäre nicht ratsam, dass ein Außenminister sich als homosexuell outet, und dann Deutschland auf dem internationalen Parkett vertritt. Diese Stimmen verhallten sehr schnell nach dem grandiosen Wahlsieg der Partei. Alle FDP Mitglieder wollten damals auf der Mainstream welle von Westerwelle mit-surfen. Nur die Ernüchterung folgte kurz darauf. Aber niemand in der Partei wagte es gegen Westerwelle zu opponieren, denn ohne Westerwelle hätten viele nie einen Posten in der Regierung bekommen. Jeder sucht jetzt die Schuld in Japan, sprich die Atomdebatte. Aber die Bürger haben damals die FDP nur gewählt, weil Herr Westerwelle folgendes Statement bzw. Versprechen abgab:
„Ohne ein gerechteres, einfacheres und niedriges Steuersystem ist eine Koalisation mit der FDP nicht zu machen.“ Aber statt der Wahlversprechen etablierte sich die Skyline_NachrichtenFDP als erstes als Steuersenkungspartei der Hoteliers in Deutschland. Als nächsten Sargnagel ihrer Glaubwürdigkeit wurde die Zustimmung zur Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke. Und genau diese Zustimmung und Zugeständnisse an die Atomlobby, begründete Mister Brüderle damals mit den Worten: "Es ist der Beginn einer neuen Zeitrechnung.“ Eins bleibt bemerkenswert, in fast 10 Jahren hat Herr Westerwelle es geschafft, die FDP in fast allen Landtagen und in die Regierung zurück zuführen, aber in nur 18 Monaten schafft er auch das genaue Gegenteil. Denn in allen o.a. Punkten schwenkt die FDP heute um. Man kann das nicht an einzelne Personen allein festmachen, nein – aber ein Neuanfang sieht anders aus. Nach 18 Monaten gibt Mister Brüderle folgendes Statement: „Wir alle sind uns einig, unabhängig von Personen, ganz ohne Kontinuität ist eine glaubwürdige Politik nicht machbar.“ Die heutigen FDP Akteure müssen endlich lernen, dass ein Neuanfang anders aussehen muss. Die Fukushima Debatte versetzte der FDP sozusagen den letztendlichen KO Schlag, aber auch, da diese Debatte Medienwirksam hoch sterilisiert wurde. Dies wiederum war der Katalysator, für den nicht nachvollziehbaren Höhenflug der GRÜNEN. Aber auch die Grünen werden die Erfahrung machen müssen, dass in Regierungsverantwortung das Wählerversprechen im Hintergrund rückt. Die Bevölkerung wird hoffentlich bald aus dem Winterschlaf erwachen, denn was passiert denn im Jahr 2013 ? Die Grünen vermeiden jegliche Diskussion über dieses Datum, denn in diesem Jahr fallen die Subventionen für Kohlekraftwerke weg, sprich die Zertifikate. Das heißt auf Deutsch, die Strompreise werden bis zu mind. 40 Prozent ansteigen. Auch wird verschwiegen, dass alle Solar-Technologien zur Energieversorgung mit über 30 Prozent heute schon subventioniert werden, also mit Steuergelder von uns Allen.

Fazit

Um die Existenzberechtigung der FDP zu untermauern, muss die Partei ernsthaft und nachvollziehbar ihre Glaubhaftigkeit bei den Wähler zurück gewinnen. Versäumt das die Partei, wird sie zwischen den Wellen zerrieben werden und in die Bedeutungslosigkeit verschwinden.

Die in dem Beitrag geäußerte Einschätzung gibt die Meinung der Skyline Nachrichten Redaktion wieder.

Ein Artikel von.. Skyline_Nachrichten..Bookmark............
..