Mittwoch, 30. Juni 2010

 

Jörg Kachelmann ist nicht Andreas Türck

.
Skyline_NachrichtenSeit der Festnahme am 20 März 2010 können interessierte Bürger jeden Tag in den Boulevard Zeitungen die intimsten Dinge über Herrn Kachelmann nachlesen, aber juristisch neues gibt es leider nicht zu berichten. Der Boulevardpresse geht es einzig und allein um Schlagzeilen und Umsatz, dabei wird kein BarSkyline_nachrichtenthaar von Herrn Kachelmann als Indiz einer möglichen Vergewaltigung ausgelassen. So werden öffentlich Prominente Angeklagte als Medienereignis vermarktet und vorgeführt. Die Aspekte Moral und Gerechtigkeitsempfinden der Leser werden geschickt medial gesteuert, dass somit eine subjektive Meinungsfindung bzw. Vorverurteilung bei jeden einzelnen Leser stattfindet. Einige behaupten sogar, es bestehen Parallelen zum Fall Andreas Türck. Dem ist nicht so. Warum ?


Aber der gravierende juristische Unterschied besteht darin, dass gegen Herrn Türck damals Anklage erhoben wurde, aber im Fall Kachelmann bis heute nur der Verdachtsmoment bestehe. Das ist juristisch qualitativ eine andere Ausgangsposition. Diese juristische Feinheit erklärt das Verhalten der Staatsanwaltschaft bis heute. Es besteht der Verdacht, dass gewisse Kreise versuchen den Prozess in die Länge zu ziehen. Denn die Vorgehensweise der Staatsanwaltschaft offenbart, dass im Hintergrund „kleine Spielchen“ medial und teilweise aus Profilierungssucht getätigt werden. Man könnte sogar von Befangenheit einzelner Personen sprechen. So verwundert es nicht, dass zum letzten Haftprüfungstermin, nur Herr Kachelmann vom Gericht vorgeladen wurde. Gutachter oder Zeugen – Fehlanzeige.

Es besteht in Deutschland die verfassungsrechtlich garantierte Unschuldsvermutung.

Durch das Verhalten der Staatsanwalt, wurde die Verteidigung ihrerseits dazu gezwungen Konsequenzen zu ziehen, sprich, andere Instanzen einzuschalten. Der Anwalt von Herrn Kachelmann reichte jetzt Haftbeschwerde beim Oberlandesgericht Karlsruhe ein, mit der Zielsetzung, dass sowohl psychologische als auch rechts medizinische Gutachten sowie die Anklägerin nebst Zeugen zur Verhandlung vorgeladen werden.

Also, es bleibt spannend bis zum Schluss......

Ein Artikel von...Skyline_Nachrichten
.

Kommentare:
AL Top Kostenlose Kleinanzeigen

Al Top Kleinanzeigen Deutschland
Al Top Kleinanzeigen Österreich
Al Top Kleinanzeigen Schweiz
 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]



Links zu diesem Post:

Link erstellen



<< Startseite