Freitag, 19. Februar 2016

 

Der Aufstand gegen die Zwangs-Islamisierung


Unter Zuhilfenahme von Lügen und Schönfärberei verbreiten die Mainstreetmedien nun Panik und Angst vor dem Zerfall der EU und dem Rechtsruck in den Visegrád-Staaten die neuerdings Rebellen genannt werden. Aber genau dieser sogenannte Rechtsruck ist gezielt provoziert worden, da man bewusst die Geschichte dieser Länder benutzt hat um die Sündenbock-Story zu begründen. Man sollte eigentlich voraussetzen wenn schon nicht Frau Merkel, dass wenigstens unser Außenminister die Geschichte der Visegrád-Staaten kennen sollte. Oder ist diese Haltung unter dem Aspekt „Vorsätzlich“ einzustufen ? Fakt ist, dass über Jahrhunderte in den größten Teilen der heutigen Territorien (Visegrád-Staaten ) die Osmanische Armee im Namen des Islam’s brutal diese Länder unterdrückte Weder Polen noch Ungarn werden Selbstmord begehen, denn diese Länder werden niemals ihre Seele verkaufen da sie die Geschichte genau sowenig vergessen wie wir Deutsche unsere Geschichte vergessen werden. Das verbale um sich schlagen der Eurokraten mit der Keule „Entzug von Geldtransfer“ aus dem EU Topf dient doch nur dem Selbsterhalt der Position und dessen undemokratischer Einrichtung. Die geforderte Solidarität aus den Munde der Deutschen Bundeskanzlerin klingt schon fast wie Hohn die auf eine Faire Umverteilung der Flüchtlinge pocht. Es scheint eher so, dass die linke Hand nicht weiß was die rechte gerade tut. .............

Weiter lesen..............

Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]



Links zu diesem Post:

Link erstellen



<< Startseite