Mittwoch, 1. Juli 2009

 

Aus der Geschichte lernen – Iran im Umbruch Teil II.

.
Skyline_Nachrichten
Die geheime Operation „Ajax“ diente nur einem Zweck, Sturz der Regierung, unter Premierminister Mossadegh. Das prekäre an der damaligen Entscheidung der Briten und Amerikaner war nur, dass ausgerechnet der nazifreundliche und gehasste Türan, General Fazlollah Zahedi, auf dessen Posten des Ministerpräsidenten gesetzt wurde. Gerade er war es, der für den Terror im Land verantwortlich war. Ein weiterer bitteren Beigeschmack ist die Tatsache, dass die Briten zuvor diesen General wegen seiner Treue zu Nazideutschland und seiner Gräueltaten inhaftiert hatten. Welche Zielsetzung versteckte sich hinter den Namen Operation „Ajax“ nun ? Hinter diesem Projekt stecken sehr intelligente Köpfe, zum Beispiel General Norman Scharzkopf Senior ( übrigens, dessen Sohn befehligte später die Operation – Desert Storm im Irak Krieg - ) der mit diesem Programm eine neue Ära der kommunikativen Kriegsführung einleitete, was nach außen als Subvention in die Infrastruktur verkauft wurde. Diese Art der intelligenten Kriegsführung wurde bis heute perfektioniert. In einfachen kurzen 'Worten erklärt, durch absolute Kontrolle der Kommunikationswege, wird eine künstliche Plattform geschaffen, die den außen stehenden, den Eindruck vermitteln soll, dass z.B. ein Volksaufstand, Demonstrationen oder Wahlfälschung vorliegt, und somit die Masse kontroll- bzw. steuerbar ist, was zum Sturz des jeweiligen Regimes führen soll. Man muss dazu wissen, dass heute alle mobilen sowie Festnetz-Telekommunikation Netze in den Ländern, Iran, Irak, Afghanistan und Pakistan total kontrolliert und überwacht werden. Durch dieses Überwachungssystem ist man in der Lage, Ereignisse gravierend zu der einen oder anderen Seite zu beeinflussen.

Zurück zur Operation „Ajax“ , wie oben beschrieben, wurden Demonstrationen (über 500 Personen wurden direkt vom der CIA angeworben und bezahlt) inszeniert, um den internationalen Medien die gewünschten Bilder zu liefern, was den Druck von Außen natürlich auch beinhaltet. Das Resultat bzw. das Ergebnis von damals ist bekannt.

Betrachten wir nun die letzten 2 Jahre vor der jetzigen Wahl im Iran. Welche Zusammenhänge können wir erkennen, oder wiederholt sich die Geschichte ? Vergessen wir nicht, dass jede Betrachtung der Materie nur subjektiv sein kann, denn jeden Analytiker fehlen die Gesamtinformationen von beiden Seiten, um einigermaßen objektiv zu berichten, da dieses Thema zu komplex ist und Politik immer einen schmutzigen Beigeschmack haben wird, denn Macht ist eine Art Droge.


Ein Artikel von....... Fortsetzung folgt
.

Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]



Links zu diesem Post:

Link erstellen



<< Startseite