Mittwoch, 29. Juli 2009

 

Geheimprojekt – Schweinegrippe Teil III.

.
NachrichtenBei der Betrachtung der gesamten Kampagne dürfen wir eines nie vergessen, es geht hier um hunderte Milliarden von US Dollar. Die Fehler die bei der Vogelgrippe gemacht worden sind, wo die Pharmariesen (Novartis; Baxter; Roche und Glaxo) auf den Impfstoff quasi sitzen geblieben sind, darf sich nicht wiederholen, und dafür ist den Lobbyisten jedes Mittel Recht. Über 30 Regierungen haben bis heute bei Novaris angefragt, um den Grundstoff zur Impfung zu erhalten. Bereits Ende Mai hatte das Unternehmen 289 Millionen US Dollar vom Gesundheitsministerium für dessen Entwicklung erhalten. Das Kapital bestimmt hier die Spielregeln und degradiert somit die Politik zum Sklaven. Bis heute liegen keine nachhaltigen Studien über das sogenannte Wundermittel vor, ob es tatsächlich das H1N1 Virus bekämpft oder dessen Ausbruch unterbindet. Also wie es den Massen plausibel verkaufen ? Wie arrangiert man es, dass die gesamte Bevölkerung die Notwendigkeit der Impfung einsieht ? Auch hier haben die Strategen eine passende Antwort – Massenimpfungen als Pflicht verordnet vom Staat, denn nur so ist der Absatz der produzierte Impfstoffe gesichert. Dies ist sogar rechtlich gesichert im Impfschutzgesetz § 20. Dem Gegenüber widerspricht die Aussage der WHO-Chefin Margaret Chan, dass es noch länger dauern kann, bis dessen Verlässlichkeit ( Tamiflu ) in klinischen Tests belegt sei.

Hier weitere Beispiele der PR Kampagne:


Spiegel Online hat es auf dem Punkt gebracht: " Wenn die Marktwirtschaft beim Gedanken an die Pandemie einmal ganz bei sich ist, dann liest sich das so: Pharmafirmen wetteifern um Influenza-Impfstoff "

Auch die Krankenkassen wittern das große Geschäft und bereiten schon mal die Massen schonend auf das Ereignis vor, denn jeder im System möchte vom großen KSkyline_Nachrichtenuchen was abhaben. Überschrift: Krankenkassen drohen mit höheren Beiträgen, Begründung ganz lapidar – Bund und Länder sollten die Kosten für die Massenimpfungen übernehmen, da sonst die Beiträge erhöht werden müssen. Und schon wieder wird die Politik vom Kapital und Gewinnsucht erpresst obwohl die gesetzlichen Krankenkassen eine solidarische Pflicht dazu hätten.

Wir können also gespannt sein, über die Schlagzeilen der nächsten Wochen.

Ein Artikel von...Skyline_Nachrichten
.

Kommentare:
AL Top Kostenlose Kleinanzeigen

Al Top Kleinanzeigen Deutschland
Al Top Kleinanzeigen Österreich
Al Top Kleinanzeigen Schweiz
 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]



Links zu diesem Post:

Link erstellen



<< Startseite